Crossbot, die christliche Suchmaschine

Josef Willkommer, 15. Dezember 2008 kein Kommentar

 

Suchmaschine = Google. So ist es oft, und so kommt man auch meistens an sein Ziel. Sucht man allerdings Webseiten zu einem bestimmten Thema oder zu Begriffen, die in mehreren Kontexten auftauchen, ist Google – oder eine der anderen großen Suchmaschinen – manchmal doch nicht die ideale Suchmaschine.

Das zumindest war die Erkenntnis der Evangelischen Kirchen in Deutschland und der Anlaß, 2003 eine eigene Suchmaschine zu entwickeln.

Startseite von Crossbot

Als Name wurde crossbot.de gewählt, eine Verbindung aus “cross” für Kreuz, dem Symbol für Kirche und Glauben und “bot” für den technischen Anteil der Suchmaschine. Crossbot enthält ausschließlich christliche Seiten, derzeit bereits über 700.000. Jeder kann seine Website bei crossbot anmelden. Alle Anmeldungen werden geprüft und für gut oder nicht gut befunden. Seiten, die schließlich in den Index aufgenommen werden, erhalten dann regelmäßig Besuch vom crossbot, damit immer die aktuellste Version angeboten werden kann.

Die Seiten können sowohl über ein Suchfeld und eine erweiterte Suche als auch über ein Kategorieverzeichnis gefunden werden.  Zusätzlich wird angezeigt, welche Suchabfragen in den letzten Minuten gestellt worden und welche Suchbegriffe im aktuellen Monat die höchste Popularität genossen haben. Vielleicht will sich ja jemand dem Trend anschließen und auf eine bereits vorhandene Suche aufbauen.

Alle Gemeinden, ob evangelisch oder katholisch, sollten ihre Seiten bei crossbot anmelden, damit die über Postleitzahlen gesteuerte Liste der Gemeinden möglichst vollständig ist.  In den Kategorien findet man darüber hinaus weitere interessante Themen und Hilfestellungen für die praktische christliche Arbeit, sei es in der Schule oder der Gemeinde. Man kann sich über kirchliche Feiern, Einrichtungen und Bildungsgänge informieren, ebenso über kulturelle und gesellschaftliche Angebote der Kirchen und über rechtliche und steuerliche Fragen. Auch der Freizeitgestaltung unter dem christlichen Dach wird ausreichend Platz eingeräumt, denn von christlichen Sportvereinen über Ferienmöglichkeiten bis hin zu Bibelcartoons ist alles vorhanden.

Es lohnt sich also, auch einfach so mal bei crossbot zu Stöbern – nicht nur in der Vorweihnachtszeit, der allzu oft die eigentlich christliche Bedeutung abhanden kommt.

 

Kommentar abgeben