Added Value durch disruptive stuff

Wir haben lange gebrainstormed um unsere core competencies zu definieren. Inzwischen sind wir aber im Consensus, dass unsere Skills weniger im Support von Legacy- Applikationen oder Low-Level-Stuff, sondern vielmehr in indviduellen und vor allem maintainable High-End-Tools für die Digitale-Transformation liegen.

Hierzu setzen wir auf die leading Open Source Technologies wie beispielsweise Magento im Bereich eCommerce, TYPO3 und Neos CMS für Content-Management Themen sowie PHP und JavaScript für Individualentwicklungen. In diesem Umfeld haben wir mittlerweile auch einen entsprechenden Footprint im Markt hinterlassen können.

Wir targeten primär Mid-Size-Customers bzw. internationale Companies, wobei wir durch einen sophisticated Inbound-Marketing approach versuchen entsprechende Awareness im Markt zu schaffen. Dazu nutzen wir inzwischen auch Marketing Automation Tools und monitoren die wichtigsten KPIs permanent über ein für die relevanten Stakeholder zugängliches Dashboard.

Unsere Core-Competencies decken dabei eine weite Range an Services ab. Beim Staffing  setzen wir auf Inhouse Kapas, die wir durch Kooperationen mit umliegenden Hochschulen und im Rahmen von umfangreiches Trainings (z.B. auch in Form von Bachelor und/oder Master-Arbeiten) onboarden und über diesen Approach in den letzten Jahren einige High-Potentials für unser Team gewinnen konnten. Für jeden Mitarbeiter steht dabei ein Personal Development Program mit individuellen Workshops, Schulungen und Events zur Verfügung.

Beim managen von Projekten setzen wir seit vielen Jahren auf agile approaches wie beispielsweise Scrum, Kanban sowie Management 3.0. Time-to-Market und Flexibility sind in der heutigen Zeit Key Factors und dies lässt sich nach unserem Verständnis – in Verbindung mit der laufend zunehmen Komplexität – nur über moderne Projektmanagementansätze und die entsprechenden Skills sowie die notwendige Experience erreichen. Aus diesem Grund verfügen wir im Projektmanagement über eine Vielzahl von umfassenden Certifications und Trainings wie beispielsweise CSP, CSPO, CSM, Kanban Trainer und Management 3.0 Facilitator und natürlich auch die nötige Praxis, die wir auch gerne in Form von Trainings und Workshops delivern.

Eines sollte beim Aufgleisen eines Projektes zwingend im Fokus sein: Der MVP Ansatz ist aus unserer Sicht dabei Key für ein erfolgreiches Projekt. Hierbei geht es darum, in einem ersten Schritt ein Big-Picture-Planning mit den relevanten Stakeholdern durchzuführen um in Bezug auf eine Overall-Vision sowie eine Long-Term-Strategy inline zu sein. In der Folge wird dann jedoch versucht, mit einer reasonable Solution, die die High-Priority Task berücksichtigt,  möglichst tight online zu gehen, erste Experience zu sammeln um diese dann in eine Post-Development Phase einfließen zu lassen. Damit lassen sich sehr früh wichtige KPIs generieren, die für ein Forecasting des weiteren Projektes eminent sind.

Darüberhinaus wird damit der häufig begangene Fehler des Over-Engineerings obsolet. Mehr Insights zu modernem Projektmanagement finden Sie im übrigen in unserem gleichnamigen Whitepaper.

Wichtig ist uns dabei zudem, dass wir uns neben Consulting auch um Execution und Operations in Bezug auf Technology kümmern.

Von daher können wir unseren Kunden aus unserer Sicht ein nahezu unbeatable Skill- und Experience-Set anbieten mit dem wir versuchen, nicht nur irgendeine Online-Lösung zu launchen, sondern im Bestenfall jeweils echte Disruption durch ständiges Hinterfragen und eine View far beyond the Status Quo anzubieten. Natürlich gelingt dies nicht immer, aber wird sind ambitious genug um immer bis ans Edge zu gehen!

All over besteht unser Team aus rund 80 Mates, die Sie gerne bei ihrem Transformations- Process supporten würden, wie dies bereits Customer wie Ritter Sport, IGEPA Group, Allianz, Meggle, Creaton, Salewa, myTheresa uvm. machen. Einige Cases:


Gerne können wir bei weiterem Interesse unser Killerdeck mit einem Deep Dive zu unseren Technologies sowie Insides zu unserer Company EOB liefern!

Wenn Sie jetzt nur “Bahnhof” verstanden haben oder sich denken, was das für “durchgeknallte Fuzzies“ sind, dann sollten wir uns unterhalten. Wir erklären Ihnen dann gerne nochmal in vernünftigem Deutsch was wir genau machen! 😉

An dieser Stelle auch schöne Grüße an diverse selbsternannte eCommerce-Experten und Consultants, die häufig versuchem mit solch sinnfreiem Gequatsche (das Sie häufig selbst nicht verstehen) Kunden zu überzeugen!

#realexperiencerules ;-)))

 

 

 

 

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.