Benutzer und Rechte in Magento

Benutzerrechte im Online-Shop Magento sind ein Thema der unbegrenzten Möglichkeiten. Der Betreiber des Online-Shops hat die Qual der Wahl, denn es ist wirklich alles möglich. Ob alles auch sinnvoll ist, ist natürlich eine andere Frage. Aber fangen wir mal klein an, zunächst mit zwei Begriffsdefinitionen:

Rolle

Eine Rolle beschreibt ein bestimmtes Aufgabengebiet. Daran geknüpft sind verschiedene Aufgaben. Und für diese Aufgaben werden Berechtigungen in Magento vergeben. Der Administrator beispielsweise muss das gesamte System überwachen und pflegen können. Deshalb hat er üblicherweise alle Rechte. Die PR-Abteilung ist nur für die Außendarstellung des Shops zuständig und braucht nur Zugriff auf den Newsletter und das CMS zur Pflege der statischen Seiten. Die Auftragsabwicklung bearbeitet die Bestellungen und muss dafür auf die Bestell- und Kundendaten zugreifen. Daraus ergeben sich also die drei Rollen

  • Administrator
  • PR
  • Auftragsbearbeitung

Benutzer

Benutzer sind die Mitarbeiter des Shops. Diese Personen werden als solche vom Administrator in Magento angelegt. Dann wird ihnen eine Benutzerrolle zugewiesen. So erhalten dann beispielsweise Max Mustermann und Petra Musterfrau die Rolle PR, während Susi Sorglos und Fred Fleissig die Rolle Auftragsbearbeitung bekommen.


Wie stellt man nun passende Rollen zusammen?

Rollen nach Menüs

Wenn man die Rollen eher grob zuschneidet, kann man sie an den Elementen der Magento-Menüleiste orientieren. Der Baum der Berechtigungen ist zusammengeklappt handlich und übersichtlich, und mit einem Klick auf den Name des Menüs werden alle Unterpunkte aktiviert.


So würden wir für die Rolle “PR” lediglich einen Haken bei Newsletter und CMS setzen und wären fertig. Die Rollen sind klar abgetrennt und die Benutzer mit der Rolle “PR” sehen dann auch nur die Menüpunkte Newsletter und CMS.


Rollen nach Menüpunkten

Es geht aber auch feiner. Wenn innerhalb der PR-Abteilung nicht alle Mitarbeiter das Recht haben sollen, die Newsletter-Templates zu ändern, dann ist auch dieses in Magento möglich. Die Rechteverwaltung geht also bis auf die Ebene der Menüeinträge herunter.


Rollen nach Aktionen

Und für die Auftragsbearbeitung geht es sogar noch feiner. Hier können einzelne Aufgaben erlaubt oder ausgeschlossen werden. Und natürlich sind beliebige Kombinationen zwischen den 3 vorgestellten Wegen der Rollendefinition möglich.

Da in Magento technisch alles machbar ist, sollte man fachlich überlegen, welche Rollen wirklich benötigt werden und wie diese so zugeschnitten werden, dass jeder Benutzer vernünftig arbeiten kann. Eine Einschränkung der Möglichkeiten ist sicher sinnvoll, um die Komplexität zu reduzieren und teilweise auch, um eher vertrauliche Informationen vor manchen Augen zu schützen – wenn das im Unternehmen für notwendig erachtet wird. Allerdings sollten die Zuständigkeiten nicht zu stark unterteilt werden, um zu verhindern, dass Mitarbeiter ständig an die Grenzen ihrer Rollen stoßen und Kollegen suchen müssen, die ihre nächste Aktion ausführen dürfen.

Neueste Posts

Die größten Akquisitionen von Google, Amazon und Apple und einige Learnings daraus!
Neue Ausgabe des eStrategy-Magazin verfügbar 360 Stories – ein Spiel für Teams Die B2B E-Commerce Pyramide
Digital Storytelling - ein Kurztrip in die Kreativität und wieder zurück

Archiv

Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juni Mai April Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juli Juni März Februar
Oktober September August Juli Juni Mai April März Januar
Dezember November Oktober September August Juli Mai April Februar
November Oktober September April Februar
Dezember September Juni Mai Februar Januar
Juli Mai April März Februar Januar
September August Juli März
Oktober September Juli Juni Mai März Februar
Februar

Kategorien

E-Commerce Unternehmensmeldung Online-Marketing Magento Commerce Neos TYPO3 SEO SEA Usability Digitale Transformation Agile Projektentwicklung Corporate Web Analytics Künstliche Intelligenz Mobile Marketing Social Media Veranstaltungen Research & Development

Unser Herz schlägt online -
Deins Auch?


Wir stellen uns jeden Tag neuen Heraus-forderungen des Online-Business – immer auf der Suche nach spannenden Lösungs-ansätzen und sinnvollen Technologien. Eine Vielzahl namhafter Kunden vertrauen auf das Online Know-how „Made in Kolbermoor / Rosenheim und München“. 

Lust auf TechDivision? Hier geht zu unseren Stellenanzeigen

eStrategy Magazin


Erfahren Sie mehr zu den Themen E-Commerce, Online-Marketing, Mobile, Projektmanagement, Webentwicklung und E-Recht in unserem kostenlosen Online-Magazin.

Jetzt herunterladen!

Whitepaper:
Agiles Projektmanagement


In unserem kostenlosen Whitepaper versuchen wir Basiswissen und Erfahrungen aus vielen Jahren täglicher Projekt- und Unternehmenspraxis zu vermitteln, mit denen Sie die Anforderungen des Arbeitslebens von Heute besser bewältigen können.

Jetzt herunterladen!

Autor

Haben wir Ihr Interesse mit unserem Blog geweckt?

Wir sind der richtige Partner für anspruchsvolle Projekte im Bereich E-Commerce, Corporate Web, Consulting und Online-Marketing. Sprechen Sie mit uns!

Autor

Josef Willkommer Geschäftsführer / CMO