Configurable und Simple Products im Magento-Shop

Das Produktkonzept, das sich Varien für die Magento-Shops überlegt hat, könnte man fast als genial bezeichnen. Voraussetzung ist allerdings, dass man es verstanden hat. Deshalb hier nochmal ein paar Erklärungen an einem anschaulichen Beispiel.

Stellen wir uns mal gedanklich in das Lager eines Online-Shops. Dort gibt es Regale mit Waren. Betrachten wir einmal das Regal mit den T-Shirts „Wunderbar“. Diese T-Shirts gibt es in S, M und L und in rot, blau und grün. Insgesamt hat das Regal also 9 Fächer. Jedes Fach ist mit einer eigenen Artikelnummer beschriftet und die Stapel in den unterschiedlichen Fächern sind verschieden hoch.
Nehmen wir weiter an, es geht eine Bestellung für diese wunderbaren T-Shirts ein, die laute: 2x T-Shirt „Wunderbar“ rot in S und 1 x grün in L. Dann geht der Lagerverwalter an das Regal, entnimmt die gewünschten Artikel und macht sie versandfertig. Dabei hat er die beiden letzten T-Shirts in rot und S erwischt, und es muss eine Nachbestellung roter T-Shirts in S beim Lieferanten erfolgen. Rote T-Shirts in M und L werden hingegen nicht benötigt, weil hier die Fächer noch ausreichend gefüllt sind.
Schauen wir im Lager schnell noch einen Gang weiter. Dort warten Matratzen auf Kunden. Vom Modell „Schlafgut“ gibt es drei verschiedene Varianten: die kleine Matratze für das Kinderbett, die „normale“ für ein Einzelbett und die große für ein französisches Bett. Und die zeichnen sich durch zwei weitere Unterschiede aus: Die Kindermatratze ist natürlich billiger als die normale, und die große ist am teuersten. Und die drei Modell sind unterschiedlich schwer und groß, d.h. die Transportkosten unterscheiden sich. Diese beiden Attribute Preis und Gewicht sind also an den jeweiligen Artikel geknüpft.
Wie bilden wir nun unserer Beispielwelt im Magento-Shop ab? Nun, jeder genannte Artikel wird zunächst als Simple Product angelegt.

Das ergibt folgende Produkte:

    •    T-Shirt „Wunderbar“ in blau, Größe S
    •    T-Shirt „Wunderbar“ in blau, Größe M
    •    T-Shirt „Wunderbar“ in blau, Größe L
    •    T-Shirt „Wunderbar“ in rot, Größe S
    •    T-Shirt „Wunderbar“ in rot, Größe M
    •    T-Shirt „Wunderbar“ in rot, Größe L
    •    T-Shirt „Wunderbar“ in grün, Größe S
    •    T-Shirt „Wunderbar“ in grün, Größe M
    •    T-Shirt „Wunderbar“ in grün, Größe L
    •    Matratze „Schlafgut“ für Kinderbett
    •    Matratze „Schlafgut“ für Einzelbett
    •    Matratze „Schlafgut“ für französisches Bett

Damit hat unser Shop schon 12 Artikel. Bei 5 verschiedenen T-Shirt-Modellen, ähnlich viel Pullis, Jacken und Hosen, bei Lattenrosten und Federbetten kommt da schnell eine schier unüberschaubare Menge an Artikeln zusammen, in der sich kaum ein Kunde zurechtfinden wird. Und genau da setzt Magentos „Trick“ mit dem configurable product an: Man bietet nämlich dem Kunden das T-Shirt „Wunderbar“ nur einmal an und lässt ihn bestimmen, wie er es denn gerne hätte. Er kann also entscheiden, welche Farbe und welche Größe er wünscht. Das ist wie beim Autokauf, wo man ja auch das Modell ausgesucht hat und dann bestimmt, welche Farbe und welchen Motor man wünscht.

Unser Shopangebot schrumpft also auf die übersichtliche Menge von zwei Produkten:

    •    T-Shirt „Wunderbar“
    •    Matratze „Schlafgut“

Für den Händler wird die Konfiguration des Kunden dann von Magento auf ein Simple Product heruntergebrochen, da nur auf dieser Ebene entscheidbar ist, ob der Artikel verfügbar ist, unter welcher Artikelnummer er aus dem Lager geholt werden muss und was er und sein Versand kosten. Das Konzept der konfigurierbaren Produkte dient also der Kundenfreundlichkeit und soll dafür sorgen, dass der Shop übersichtlicher wird und die gewünschten Produkte schneller gefunden werden. Der Nutzen, der primär für den Kunden gedacht ist, wird sicher nach einiger Zeit auch für den Anbieter spürbar sein.
Und dafür muss er die Simple Products im Backend des Shops einem Configurable Product zuweisen. Dies ist ein virtuelles Produkt, eines, das nicht gekauft werden kann, sondern die Klammer um die Simple Products bildet. Es hat folglich keinen Preis, kein Gewicht und keinen Lagerbestand, weil diese Werte nur an den Simple Products hängen.

Alles klar? Ja dann, auf ins Backend und Configurable Products „bauen“!

Neueste Posts

360 Stories – ein Spiel für Teams Die B2B E-Commerce Pyramide
Digital Storytelling - ein Kurztrip in die Kreativität und wieder zurück
TechDivision veröffentlicht Magento 2 Schnittstelle für pixi* TechDivision wird von Focus Business als „TOP Arbeitgeber Mittelstand 2018“ ausgezeichnet

Archiv

Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juni Mai April Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juli Juni März Februar
Oktober September August Juli Juni Mai April März Januar
Dezember November Oktober September August Juli Mai April Februar
November Oktober September April Februar
Dezember September Juni Mai Februar Januar
Juli Mai April März Februar Januar
September August Juli März
Oktober September Juli Juni Mai März Februar
Februar

Kategorien

E-Commerce Unternehmensmeldung Online-Marketing Magento Commerce Neos TYPO3 SEO SEA Usability Digitale Transformation Agile Projektentwicklung Corporate Web Analytics Künstliche Intelligenz Mobile Marketing Social Media Veranstaltungen Research & Development

Unser Herz schlägt online -
Deins Auch?


Wir stellen uns jeden Tag neuen Heraus-forderungen des Online-Business – immer auf der Suche nach spannenden Lösungs-ansätzen und sinnvollen Technologien. Eine Vielzahl namhafter Kunden vertrauen auf das Online Know-how „Made in Kolbermoor / Rosenheim und München“. 

Lust auf TechDivision? Hier geht zu unseren Stellenanzeigen

eStrategy Magazin


Erfahren Sie mehr zu den Themen E-Commerce, Online-Marketing, Mobile, Projektmanagement, Webentwicklung und E-Recht in unserem kostenlosen Online-Magazin.

Jetzt herunterladen!

Whitepaper:
Agiles Projektmanagement


In unserem kostenlosen Whitepaper versuchen wir Basiswissen und Erfahrungen aus vielen Jahren täglicher Projekt- und Unternehmenspraxis zu vermitteln, mit denen Sie die Anforderungen des Arbeitslebens von Heute besser bewältigen können.

Jetzt herunterladen!

Autor

Haben wir Ihr Interesse mit unserem Blog geweckt?

Wir sind der richtige Partner für anspruchsvolle Projekte im Bereich E-Commerce, Corporate Web, Consulting und Online-Marketing. Sprechen Sie mit uns!

Autor

Josef Willkommer Geschäftsführer / CMO