Das war die Meet Magento New York 2018

Am 1. und 2. November fand nun zum fünften Mal die Meet Magento New York statt, welche zum zweiten Mal vom amerikanischen Magento Cloud Hosting Spezialisten MageMojo organisiert wurde. Für mich persönlich war es die erste Meet Magento New York an der ich als Teilnehmer und Speaker präsent war. Ich habe die letzten Jahre viele Meet Magentos besucht und es ist spannend zu sehen, wie sich diese Events in der Professionalität gesteigert haben. Die MM18NYC machte hier keinen Unterschied und reihte sich mit den Events in Dubai, Stockholm, Ahmedabad, Venedig und Leipzig in die Reihe ein, die ich dieses Jahr als Speaker besuchen durfte.

Wie immer bei einer Meet Magento ist ein großer Teil der Zeit für das Networking reserviert. So ging es auch bereits am 31. Oktober los und eine größere Gruppe von Magento Enthusiasten bahnte sich den Weg in Richtung Greenwich Village, um dort die NYC Halloween Parade zu besuchen. Ich wusste nicht was mich erwartet, aber es war durchaus ein Spektakel größeren Ausmasses. Mit ca. 50.000 kostümierten Teilnehmern und über 2 Millionen Zuschauern war es eine perfekte Einstimmung auf das was dann in den nächsten 2 Tagen noch folgen sollte.

Der erste Tag begann dann gleich wie üblich mit der obligatorischen Schlange bei der Registrierung, wobei ich diese auch schon schlimmer erlebt hatte. Da ich gleich um 10 Uhr meinen Talk hatte, wollte ich mich zuerst mit der Location vertraut machen. Die MMNYC fand wie im Jahr zuvor in den New World Stages im Stadtteil Hell's Kitchen statt. Die Location ist mit der U-Bahn sehr gut erreichbar und nur 8 Straßen nördlich vom Times Square. Die Kinosäle der Location sind sehr gut ausgestattet. Im Übrigen fand ich die gesamte Ausstattung der Location sehr gut, wenn auch wie auf fast jeder Konferenz die Sitzöbel und Rückzugsmöglichkeiten etwas knapp bemessen waren. 

Für die Speaker gab es einen Backstage Bereich in dem man sich auf seinen Talk vorbereiten konnte, mit der Technik vertraut gemacht und entsprechend verkabelt wurde. MageMojo hat dies wirklich sehr gut und professionell organisiert. Auf den beiden Hauptbühnen gab es jeweils einen MC der den Speaker anmoderierte und dies auch äußerst charmant gemacht hat. Da ich eine Wette verloren hatte, musste ich auf der letzten Meet Magento die ich in diesem Jahr besuche mit Lederhosen auftreten, was durchaus zur Belustigung beigetragen hat und auch einige Tweets und viele Kommentare zur Folge hatte. 

 

 

Gleich vorneweg, die Magento Community ist ein extrem offenes Volk und mit keinen Vorurteilen besetzt. Zumindest habe ich es so in den letzten Jahren erfahren und deshalb bin ich auch gern Teil dieser Community. Ich wusste natürlich, dass ich in meiner traditionellen Tracht auffallen würde. Wusste aber auch, dass die Community offen, freundlich und mit Humor mir gegenüber auftreten würde. Ich hoffe sehr, dass dieser Spirit und diese Offenheit für Neues noch lange Zeit in dieser tollen globalen Gemeinschaft bewahrt bleibt. 

Mein Talk drehte sich dann um ein sehr großess Magento Migrations Projekt, welches mit über 12.000 Stunden zu den größten Magento 1 auf Magento 2 Migrationen in Europa gehört. Dass Migration immer noch ein heißes Thema ist, habe ich dann im Nachgang gleich erfahren, da ich von einigen Händler sofort nach meinem Talk belagert wurde und ich dann mehrere Termine diesbezüglich wahrnehmen durfte, was durchaus sehr spannend war.

 

powered by YouTube: Beim Abspielen des Videos wird eine direkte Verbindung zu einem Server von YouTube aufgebaut. Näheres erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Leider hat sich dies tatsächlich so entwickelt, dass ich von den Vorträgen die ich eigentlich auch gerne angesehen hätte, nicht mehr viel übrig blieb. Ich konnte aber zumindest noch die Präsentation der Produktneuheit von Divante, einem befreundeten polnischen Magento Partner, miterleben. Piotr Karwatka stellt am Ende der Präsentation über PWA ihr neues Produkt Storefront Cloud vor. Hierbei handelt es sich um eine cloudbasierte PWA für Magento, die auf der Basis der Vue Storefront umgesetzt wurde.

 

 

Der zweite Vortrag den ich mir dann noch angehört habe war von Anton Krill, einem der Lead-Architekten von Magento. Dieser drehte sich um die architektonischen Veränderungen, die innerhalb von Magento durchgeführt werden und Magento stärker in eine serviceorientierte Architektur bringen soll. Eine heiße Diskussion ist mittlerweile um das Thema, welches Anton ebenfalls ankündigte, entbrannt: Das aktuelle Knockout Frontend wird als deprecated markiert. Wie der zeitliche Verlauf hierzu aussieht ist momentan noch unklar, insbesondere weil es ja auch noch keine finale Version eines PWA Frontends gibt. Ich gehe davon aus, dass es eine entsprechende Koexistenz der beiden Frontendtechnologien geben und der Support sicherlich noch eine Weile andauern wird. Von allem was ich auch von unseren Frontend-Entwicklern gehört habe, ist eine Modernisierung absolut notwendig und wird eigentlich auch sehnsüchchtig erwartet. Nichtsdestotrotz wird gerade in unseren Enterprise Projekten mit zum Teil tausenden von Stunden Entwicklungsleistung ein Austausch durchaus komplex und kostenintensiv werden. Von daher verstehe ich die Aufregung vielerorts, bin aber trotzdem der Meinung, dass hier der Schritt in die richtige Richtung gemacht wird. Es gab schließlich auch bei Magento 2 große Aufregung, die sich mittlerweile ebenfalls gelegt hat und generell ist es nichts neues, dass neue Technologien bzw. signifikante Umstellungen bei existierenden Technologien häufig erstmal Skepsis und/oder Kritik nach sich ziehen. Insofern an dieser Stelle mehr oder wenig "business as usual"!

Am Abend ging es dann noch gemeinsam in die Bar Cantina Rooftop, wo der Tag bei einem Buffet und Getränken noch einen schönen Ausklang mit Blick auf die Skyline von New York fand.

Der 2. Tag war dann nur noch relativ kurz, da der letzte Vortrag bereits Mittags stattfand. Ich habe diesen Tag auch nochmals intensiv zum Networking genutzt, insbesondere aber auch zum Erfahrungsaustausch für einige Themen die in naher Zukunft noch kommen werden. Mehr dazu aber demnächst. 

Als Fazit kann man sagen, die Meet Magento New York war ein durchaus sehr gelungenes Event, welches professionell von MageMojo organisiert wurde. Ich hatte sehr viel Spaß mit vielen bekannten Gesichtern und natürlich mittlerweile auch Freunden aus der Community. Einen persönlichen Dank möchte ich an der Stelle aber auch nochmals an Marsha Naidoo sowie an Megan und David Deppner weitergeben, mit denen ich einen sehr schönen Halloween Abend verbringen durfte. CU soon

Neueste Posts

Eine Dekade Meet Magento DE! Das war die Meet Magento New York 2018 Wie man Bücher nicht liest TechDivision ist jetzt auch offizieller Adobe Community Solution Partner Schnelle Tipps für gutes UX-Writing

Archiv

November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juni Mai April Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juli Juni März Februar
Oktober September August Juli Juni Mai April März Januar
Dezember November Oktober September August Juli Mai April Februar
November Oktober September April Februar
Dezember September Juni Mai Februar Januar
Juli Mai April März Februar Januar
September August Juli März
Oktober September Juli Juni Mai März Februar
Februar

Kategorien

E-Commerce Unternehmensmeldung Online-Marketing Magento Commerce Neos TYPO3 SEO SEA Usability Digitale Transformation Agile Projektentwicklung Corporate Web Analytics Künstliche Intelligenz Mobile Marketing Social Media Veranstaltungen Research & Development Design
powered by YouTube: Beim Abspielen des Videos wird eine direkte Verbindung zu einem Server von YouTube aufgebaut. Näheres erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unser Herz schlägt online -
Deins Auch?

 

Wir stellen uns jeden Tag neuen Heraus-forderungen des Online-Business – immer auf der Suche nach spannenden Lösungs-ansätzen und sinnvollen Technologien. Eine Vielzahl namhafter Kunden vertrauen auf das Online Know-how „Made in Kolbermoor / Rosenheim und München“. 

Lust auf TechDivision? Hier geht zu unseren Stellenanzeigen

eStrategy Magazin


Erfahren Sie mehr zu den Themen E-Commerce, Online-Marketing, Mobile, Projektmanagement, Webentwicklung und E-Recht in unserem kostenlosen Online-Magazin.

Jetzt herunterladen!

Whitepaper:
Agiles Projektmanagement


In unserem kostenlosen Whitepaper versuchen wir Basiswissen und Erfahrungen aus vielen Jahren täglicher Projekt- und Unternehmenspraxis zu vermitteln, mit denen Sie die Anforderungen des Arbeitslebens von Heute besser bewältigen können.

Jetzt herunterladen!

Autor

Haben wir Ihr Interesse mit unserem Blog geweckt?

Wir sind der richtige Partner für anspruchsvolle Projekte im Bereich E-Commerce, Corporate Web, Consulting und Online-Marketing. Sprechen Sie mit uns!

Autor

Stefan Willkommer Geschäftsführer / CEO