eBay prognostiziert Milliarden-Umsatz dank mobiler Endgeräte

Das US-amerikanische Internetauktionshaus prognostiziert im Jahr 2015 weltweit ein Volumen von 300 Milliarden US-Dollar im Handel zu bewegen. Diese 3-Jahres-Wachstumsstrategie präsentierte eBay Inc. kürzlich auf einer Investorenkonferenz in San Jose. Dabei setzt der Online-Mogul vor allem auf die Entwicklung und Gestaltung mobiler, lokaler und globaler Handelserfahrungen für Käufer und Verkäufer.

Vor allem in den neuen mobilen Technologien sieht eBay neue Umsatzchancen und eine „Revolution im Handel“ verbunden mit weltweit signifikant veränderten Handelserlebnissen für Verbraucher und Händler. So will eBay seine global starke Marktposition im Bereich Mobile Commerce und weiteren Handelstechnologien nutzen, um ein neues Handelserlebnis zu generieren.

Ziel eBays ist es vor allem technische Innovationen voranzutreiben, um sich in einem stärker vernetzten Handelsumfeld zu positionieren. In den Geschäftsbereichen eBay Marketplace, PayPal und GSI Commerce rechnet eBay mit weiterem Zuwachs.

Mobile setzt neue Zeichen im eCommerce, die den Online-Handel grundlegend verändern werden. „Innovative Technologien schaffen neue webfähige Schnittstellen für den Handel, neue nahtlose Multiscreen-Handelserfahrungen, die Käufer und Verkäufer jederzeit und überall miteinander verbinden. Dies wird das Einkaufen über traditionelle Geschäfte oder klassische E-Commerce-Seiten hinaus erweitern. Die Art und Weise, wie wir einkaufen, verändert sich grundlegend und wir möchten mit eBay Inc. eine führende Rolle in dieser neuen Handelswelt einnehmen“, so eBay Inc. Präsident und CEO John Donahoe.

Bereits im Jahr 2012 bewegte eBay 175 Milliarden US-Dollar im globalen Online-Handel, was dem Unternehmen einen Umsatz von 14,1 Milliarden US-Dollar brachte. Für das Jahr 2015 prognostiziert der Internet-Riese eine Summe von 300 Milliarden US-Dollar zu bewegen. So rechnet das Unternehmen im Jahr 2015 mit mehr als über 50 Prozent Umsatzsteigerung, sprich 21,5 Milliarden US-Dollar. Das Volumen, das im Handel bewegt wird, setzt sich aus dem Handelsvolumen im Marktplatz-Geschäft, dem Nettovolumen aller PayPal-Zahlungen und dem eCommerce-Handelsumsatz von GSI zusammen.

Donahoe erklärt sich das prognostizierte Wachstum vor allem mit einem größeren und zugleich besser adressierbaren Markt. eBay versteht sich nicht mehr nur als eCommerce-Unternehmen, sondern auch als weltweit führender Handelsanbieter. So bedeutet die voranschreitende Globalisierung für eBay konkret, dass sich die Wachstumsmöglichkeiten des Unternehmens auf den gesamten 10 Billionen US-Dollar starken Handelsmarkt weltweit beziehen. Im Bereich Mobile und Innovation sieht Donahoe die besten Chancen und Möglichkeiten für das Internetauktionshaus. Die Ressourcen von eBay Inc. im Bereich Mobile Innovation stellen einen klaren Wettbewerbsvorteil dar. In den Bereichen Mobile Commerce und Mobile Payments erwartet das Unternehmen im Jahr 2013 ein Volumen von je 20 Milliarden US-Dollar. Außerdem, so Donahoe, sei das Unternehmen durch seine Kerngeschäfte und Assets gut im Markt positioniert. Beste Voraussetzungen also um von den Möglichkeiten, die durch das neue Handelsumfeld entstehen, zu profitieren.

eBay prophezeit finanziellen Positivtrend

Nach aktuellen Industrietrends und -einschätzungen gab das Unternehmen einen finanziellen Ausblick auf 2013 bis 2015:

  • 2015 rechnet das Internetauktionshaus mit einem Gesamtumsatz von 21,5 Milliarden bis 23,5 Milliarden US-Dollar. 2012 schaffte das Unternehmen einen Umsatz von 14,1 Milliarden US-Dollar. Diese starke Entwicklung ist vor allem den konstanten Innovationen in den Kerngeschäften des Unternehmens und der tonangebenden Marktposition im Bereich Mobile Commerce zu verdanken.
  • Auch die Entwicklung des jährlichen Gewinns pro Aktie (Non-GAAP) wird positiv gesehen. Demnach wird ein Anstieg von 15 bis 19 Prozent zwischen 2012 und 2015 erwartet.
  • Außerdem wird damit gerechnet, dass der Free Cash Flow im Drei-Jahres-Zeitraum größer als 11 Milliarden US-Dollar sein wird.
  • Im Marktplatz-Geschäft wird für 2015 ein Umsatz von 10,5 Milliarden bis 11,5 Milliarden US-Dollar gerechnet. Der durchschnittliche Wachstum liegt demnach bei 14 Prozent jährlich.
  • Bei PayPal wird ein Umsatz von 9,5 Milliarden bis 10,5 Milliarden US-Dollar erhofft, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 22 Prozent entspricht.
  • Mit GSI Commerce wird für 2015 ein Geschäft von 1,5 Milliarden bis 1,7 Milliarden US-Dollar erwartet. Der durchschnittliche jährliche Wachstum liegt demnach bei rund 14 Prozent.

Kampfansage an Amazon

Die Drei-Jahres-Wachstumsstrategie ist eine klare Kampfansage an Amazon. Dazu betonte Donahoe auf der kürzlich stattgefundenen Imagine eCommerce-Konferenz in Las Vegas auch nochmals besonders, dass eBay – im Gegensatz zu Mitbewerbern – niemals in Konkurrenz zu den Händlern treten wird. Neben Angeboten für Smartphones und Tablets erhofft sich die Internet-Handelsplattform auch einen Wachstum durch die Expansion in Schwellenländern wie Brasilien, Russland, Indien und China. Glaubt man den Plänen eBays, sollen in knapp drei Jahren ein Viertel der User aus Schwellenländern kommen. An der Börse schlug die Nachricht positiv ein und die eBay Aktie legte um knapp 4 Prozent zu.

Die Gattungsbezeichnung „Online-Auktionshaus“ ist für den US eCommerce-Riesen allerdings nicht mehr gerade zutreffend: Das Unternehmen, das anfangs mit Versteigerungen anfing, hat in den letzten Jahren viel von seinem Kontrahenten Amazon abgeschaut und gelernt. Mittlerweile zählen auch Artikel zu Festpreisen zum eBay-Sortiment, der Versand ist kostenlos und es gibt eine Garantie auf Rücknahme. Gebrauchte Artikel sind inzwischen Mangelware und Privatauktionen stehen schon längst nicht mehr im Mittelpunkt des Unternehmens. Dennoch expandiert der Marktplatz, im Gegensatz zu Amazon, nicht so schnell.

In diesem Zusammenhang bleiben auch die aktuellen Entwicklungen bei Google spannend, denn der Webgigant will nun auch im Online-Handel mitmischen. Mit einem eigenen Lieferdienst geht Google in die erste Runde und attackiert die Marketplaces eBay und Amazon. So sollen mit dem neuesten Google-Clou die Einkäufe der Kunden am selben Tag geliefert werden. In San Francisco liefert Google bereits die Ware an die Haustüre. Ob und inwieweit dies Einfluss auf die eBay-Prognosen haben wird, wird sich zeigen.

Neueste Posts

360 Stories – ein Spiel für Teams Die B2B E-Commerce Pyramide
Digital Storytelling - ein Kurztrip in die Kreativität und wieder zurück
TechDivision veröffentlicht Magento 2 Schnittstelle für pixi* TechDivision wird von Focus Business als „TOP Arbeitgeber Mittelstand 2018“ ausgezeichnet

Archiv

Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juni Mai April Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juli Juni März Februar
Oktober September August Juli Juni Mai April März Januar
Dezember November Oktober September August Juli Mai April Februar
November Oktober September April Februar
Dezember September Juni Mai Februar Januar
Juli Mai April März Februar Januar
September August Juli März
Oktober September Juli Juni Mai März Februar
Februar

Kategorien

E-Commerce Unternehmensmeldung Online-Marketing Magento Commerce Neos TYPO3 SEO SEA Usability Digitale Transformation Agile Projektentwicklung Corporate Web Analytics Künstliche Intelligenz Mobile Marketing Social Media Veranstaltungen Research & Development

Unser Herz schlägt online -
Deins Auch?


Wir stellen uns jeden Tag neuen Heraus-forderungen des Online-Business – immer auf der Suche nach spannenden Lösungs-ansätzen und sinnvollen Technologien. Eine Vielzahl namhafter Kunden vertrauen auf das Online Know-how „Made in Kolbermoor / Rosenheim und München“. 

Lust auf TechDivision? Hier geht zu unseren Stellenanzeigen

eStrategy Magazin


Erfahren Sie mehr zu den Themen E-Commerce, Online-Marketing, Mobile, Projektmanagement, Webentwicklung und E-Recht in unserem kostenlosen Online-Magazin.

Jetzt herunterladen!

Whitepaper:
Agiles Projektmanagement


In unserem kostenlosen Whitepaper versuchen wir Basiswissen und Erfahrungen aus vielen Jahren täglicher Projekt- und Unternehmenspraxis zu vermitteln, mit denen Sie die Anforderungen des Arbeitslebens von Heute besser bewältigen können.

Jetzt herunterladen!

Autor

Haben wir Ihr Interesse mit unserem Blog geweckt?

Wir sind der richtige Partner für anspruchsvolle Projekte im Bereich E-Commerce, Corporate Web, Consulting und Online-Marketing. Sprechen Sie mit uns!

Autor

Josef Willkommer Geschäftsführer / CMO