Erstes Usability-Testessen in Süd-Ost-Bayern

Egal ob Firmenwebseite, Online-Shop oder App – die Nachfrage und der Bedarf an ansprechenden Webapplikationen ist sehr hoch und kaum ein Unternehmen kann es sich heutzutage noch leisten, die fortschreitende Digitalisierung nicht ganz oben auf die Agenda zu setzen. Durch die wachsenden Ansprüche der User sowie entsprechende Konkurrenz stellt eine bestmögliche Bedienbarkeit inzwischen eine zentrale Anforderung für jegliche Art von Webapplikation dar. Aus diesem Grund veranstalten wir am Donnerstag, den 30.06.2016, bei uns in Kolbermoor/Rosenheim das erste Usability-Testessen in Süd-Ost-Bayern. Die Teilnahme ist dabei komplett kostenlos, die Plätze sind allerdings stark begrenzt.

Bildschirmfoto 2016-06-01 um 11.08.31

Wenn’s ein Problem gibt, mach ’ne Party draus.

Genau unter diesem Motto wurde im Jahr 2013 von der Agentur quäntchen + glück aus Darmstadt die Idee geboren, Webseiten in lockerer Atmosphäre und bei einem Imbiss Testen zu lassen und hierzu Interessierte einzuladen. Damit war der Startschuss für das erste Usability-Testessen gegeben. Das Feedback war danach so gut, dass man sich entschloss das Format regelmäßig durchzuführen und auch weiteren Interessierten die Idee und den Ansatz bereit zu stellen. Daher wurde das Event als offenes Format etabliert und erfreut sich seither wachsender Beliebtheit. So verwundert es auch nicht, dass inzwischen regelmäßige Testessen in folgenden Städten stattfinden: Darmstadt, Aachen, Frankfurt, Wiesbaden/Mainz, Erfurt und München.

Die Feedbacks sind dabei äußerst positiv:

„Das Usability Testessen ist ein einmaliges Format, das authentische User-Meinungen in einem sehr angenehmem Rahmen liefert.“

„Als häufiger Gast beim Testessen kann ich sagen: Das Testessen ist wie eine gute Website – schnell, einfach und unterhaltsam.“

Usability-Testessen

 

Ablauf des Usability-Testessens

Ein Usability-Test mit der Thinking­Aloud­Methode ist schnell vorbereitet, günstig und robust. Usability-Guru Jacob Nielsen hat einmal herausgefunden: Mehr als fünf Nutzer braucht es nicht, um auf die größten Schwächen der Gebrauchstauglichkeit eines Produkts aufmerksam gemacht zu werden. Genau diesen Ansatz verfolgt das Testessen und die Ergebnisse sind häufig sehr erstaunlich.

Das Usability Testessen startet um 19 Uhr mit Pizza, Bier und einem kurzen Intro. Anschließend wird in sechs Runden à zwölf Minuten – im Prinzip wie bei einem Speeddating – getestet. Nach drei Runden gibt es eine kurze Pause und gegen 22 Uhr erzählen alle Teststationen von ihren wichtigsten Learnings.

Ein Testessen besteht dabei grundsätzlich aus zwei Gruppen: Testgebern, die Ihre Applikation testen lassen – egal in welcher Phase sich das Projekt gerade befindet – und Testern. Um größtmögliche Effizienz gewährleisten zu können wird die Teilnehmerzahl auf max. 40 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist sowohl für Testgeber als auch Tester kostenlos. Zudem wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Jetzt anmelden und dabei sein!

Weitere Infos sowie die kostenlosen Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie unter http://usability-testessen.de/region-rosenheim/
Der Anmeldeprozess ist bis 21.06.2016 geöffnet. Spätere Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.