TYPO3 goes Cloud – Zukünftig gibt´s TYPO3 auch in der Cloud

Die Cloud wird von Experten bereits seit längerer Zeit als „heißester Scheiss“ im Bereich IT gehandelt. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Unternehmen und auch Applikationen den Weg in die Cloud finden. Wirft man einen Blick auf die Entwicklung der Amazon Cloudsparte AWS, wird sehr schnell deutlich, von welchen Größenordnungen wir hier sprechen.

Während die Cloud in den USA bereits seit längerem zum „Daily Business“ zählt, beginnt das Thema – auch aufgrund der deutliche schwierigeren Datenschutzbestimmungen in Deutschland – erst jetzt so langsam Fahrt aufzunehmen. Perspektivisch wird aus unserer Sicht jedoch kaum mehr ein Weg an Cloudhosting vorbei führen, da die Vorteile einfach auf der Hand liegen.

Quelle: Google Trends
Quelle: Google Trends

 

Dies hat auch zur Folge, dass immer mehr Unternehmen – derzeit häufig noch optional – zukünftig aber vmtl. immer häufiger als Default eine SaaS-Lösung in der Cloud anbieten. So hat Magento auf der diesjährigen Imagine Konferenz im April 2016 die Magento Enterprise Cloud Edition vorgestellt.

Auf absehbare Zeit wird auch das im deutschsprachigen Raum führende Enterprise Open Source Content Management System TYPO3 nachziehen und eine Cloudlösung anbieten.

Magento hat sich mit dem Cloud-Hosting-Anbieter Platform.sh einen professionellen Dienstleister besorgt, der Magento hierbei unterstützt. Dazu der Produktverantwortliche bei Magento Peter Sheldon: „We evaluated many PaaS providers for Magento Enterprise Cloud Edition, but Platform.sh was the obvious choice for us given their focus on the PHP community, background in eCommerce and the innovative continuous cloud integration tools provided by their PaaS.“

Insofern verwundert es auch nicht, dass sich auch die TYPO3 Association für die zukünftige Cloud Lösung des Enterprise CMS für eine Zusammenarbeit mit Platform.sh entschieden hat. „Wir haben die Entwicklungen im Bereich Cloud Hosting und PaaS-Lösungen verfolgt und Platform.sh hat uns sofort mit seiner Einfachheit, Flexibilität und seinem Engagement für die Entwickler-Bedürfnisse beeindruckt“, sagt Mathias Schreiber, CEO der TYPO3 GmbH.

Ab 26. Oktober können Nutzer TYPO3 auf Platform.sh testen. Dadurch können TYPO3-User auf die Funktionen von Platform.sh zugreifen. Detaillierte Infos hierzu werden am 26. und 27. Oktober 2016 auf der T3CON in München präsentiert.

Platform.sh hat sich als moderne, breit genutzte Lösung für Composer-basierte Open Source Systeme wie Drupal, Magento, EZ Platform, Sulu und Symfony etabliert. Die Zusammenarbeit mit TYPO3 ist ein weiterer Schritt in Richtung Standardisierung von Best Practices für moderne Orchestrierung und Bereitstellung.

Platform.sh bietet TYPO3-Anwendern zukünftig eine Reihe von Vorteilen:

  • Vollständiges Build- und Deployment-Management für Composer-basierte Anwendungen
  • Management der wichtigsten Dienste wie MariaDB, PostgreSQL, Mongo DB, Redis, Solr, ElasticSearch
  • Durch die Bereitstellung einer vollständigen Kopie der Anwendungen für jeden Git-Zweig werden DevOps-Aufwände vermieden
  • Flexible Einsatzziele auf der ganzen Welt auf Basis von Azure über die Microsoft Cloud Deutschland
  • Starke Partnerschaften mit Symfony und Blackfire.io
  • Anwendungen können von Entwicklungsumgebungen mit geringen Ressourcen auf Umgebungen mit hunderten von CPUs und GB RAM skaliert werden

„Abgesehen von den technischen Vorteilen erfüllt Platform.sh auch die Anforderungen, die TYPO3 Enterprise-Nutzer an die Bereitstellung von unternehmenskritischem Cloud-Hosting haben“, ergänzt Olivier Dobberkau, President der TYPO3 Association. „Durch die Partnerschaft mit Microsoft bei internationalen Azure-Rechenzentren und Microsoft Cloud Deutschland kann Platform.sh weltweit ein souveränes, konformes und sicheres Produktions-Hosting für TYPO3-Nutzer anbieten.“

„TYPO3 ist das Open Source CMS in Deutschland und in vielen Ländern in Mitteleuropa. Daher freuen wir uns sehr, gemeinsam daran zu arbeiten, dass immer mehr TYPO3-Anwender künftig TYPO3 in der Cloud nutzen“, erläutert Andrew Melck, Regional Manager DACH von Platform.sh.

 

Quelle: In Anlehnung an https://magento.com/products/enterprise-cloud-edition
Quelle: In Anlehnung an https://magento.com/products/enterprise-cloud-edition

 

Auf dem Weg zur Veröffentlichung der nächsten Vollversion von TYPO3 hat das Core-Team aktuelle Best Practices untersucht und Cloud-Core-Funktionalitäten identifiziert. Die Tech-Preview ermöglicht einen frühen Einblick in die neuen Features vor der Veröffentlichung von TYPO3 8 LTS im April 2017. Nutzer haben ab dem 26. Oktober die Möglichkeit, die Tech-Preview unter https://typo3.org/platform oder https://platform.sh zu testen. Achtung: Die beiden Links sind erst ab diesem Zeitpunkt funktionsfähig!

Platform.sh ist ein innovatives Hosting- und Entwicklungstool für PHP und NodeJS Web-Anwendungen. Es erweitert den Branch-Merge-Workflow auf die Infrastruktur, sodass jeder Branch getestet werden kann, als ob er live wäre. Unternehmenswebseiten lassen sich mühelos skalieren und dem anspruchsvollsten Traffic anpassen. Unternehmenskunden verfügen mit Platform.sh über ein einzigartiges, dreifach-redundantes Konzept mit weltweitem 24/7-Support. Basierend auf Open Source Technologien, eignet sich Platform.sh ideal für agile Softwareentwicklung, Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD). Das gleichnamige in Paris ansässige Unternehmen verfügt über Mitarbeiter für Technik, Support und Vertrieb in Europa, den Vereinigten Staaten und in der Region Asien-Pazifik, um Cloud-Services für Tausende von Unternehmen in verschiedenen Bereichen wie Mode, Verlagswesen, Einzelhandel, Reisen, Technik und für den Öffentlichen Sektor bereitzustellen.

One thought on “TYPO3 goes Cloud – Zukünftig gibt´s TYPO3 auch in der Cloud

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.