Im Requirements Engineering klingt es häufig nach mehr ist besser. Das betrifft sowohl Vollständigkeit in der Breite (alles dokumentieren), als auch in der Tiefe (genau dokumentieren). Das Prinzip der Aktivitätsbasierten RE Qualität stellt dieses Paradigma in Frage. Unser Ziel: Wir möchten über die Nutzung von RE-Artefakten in agiler und traditioneller Softwareentwicklung diskutieren.
 
Henning Femmer ist Berater bei der Qualicen GmbH und forscht an der Technischen Universität München zum Thema Anforderungsqualität. Sowohl in dieser Rolle, als auch bei Qualicen, hilft er Firmen Qualität zu verstehen, zu hinterfragen und schließlich – immer einfach und pragmatisch – zu überprüfen.

Termin: 19.05.2016
Zeit: 19:00 - 21:30 Uhr
Ort: TD München, Balanstr. 73, Haus 8
› Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu unseren Events?

Networking, Fun, Know-how – unsere Veranstaltungen stehen für hohes Niveau und garantieren für vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten. 

Ihr Ansprechpartner

Dominik Haller, M.A. Online Marketing Manager / Projektmanager