Warum willst du Agilität messen?? 3 kurze Ideen dazu

Es gibt zahlreiche Ansätze und Unternehmungen, die Agilität einer Organisation zu messen. Aber warum willst du eigentlich Agiltät messen? Setzt du Agiltät nicht als Mittel ein, um Ziele zu erreichen? Misst ein Rennfahrer auf der Strecke, wie schnell sein Auto fährt? Oder misst er, wie lang es braucht, bis er im Ziel ist? „Mein Auto macht über 300 Sachen! Aber ich kam als letzter durchs Ziel…“ Ist das nicht eine merkwürdige Aussage?

Idee Nr. 1 ist also:

Miss nicht Agilität, sondern, wie gut du deine Ziele erreichst. Ziele können Optimierung bzgl. deiner KPIs sein oder eine bessere Ökobilanz oder glücklichere Mitarbeiter oder einfach mehr Geld verdienen.

 

Abb1: Agilität nicht messen!

 

Gehen wir jetzt erst einmal davon aus, dass wir wissen, was unsere Ziele sind. Und wie wir messen, ob wir ihnen näher kommen oder nicht.

 

Mappe dein Verhalten auf deine Ziele

Das ist Idee Nr. 2:

Dein Verhalten, also was deine Organisation macht, welchen Prozessen sie folgt usw., das sollte ja in irgendeiner Beziehung stehen zu deinen Zielen.

John Cutler hat kürzlich über ein „Random Ticket Game“ geschrieben, wo er jedes beliebige Ticket in deinem Issue Tracker (z.B. JIRA, Mantis oder Redmine) auf die Ziele des Unternehmens mappen will. Ich finde, wir können diesen Gedanken noch einen Schritt weitertreiben, wir können auch die Art, wie wir Dinge tun, auf unsere Unternehmensziele mappen. Etwa unsere Prozesse, unsere Art, Entscheidungen zu treffen, unsere Art, zu kommunizieren usw.

Die „Gretchen-Frage“ ist dann einfach: Hilft uns das, unsere Ziele besser zu erreichen? Hilft uns z.B. ein zentralisierter Entscheidungsprozess der Budgetvergabe, bei dem ein Mal pro Quartal getagt und entschieden wird, unsere Produkte schneller auf dem Markt zu bringen als die Konkurrenz? Vermutlich nicht.

Hilft uns ein tägliches Synchronisieren und Update im Team (wir machen das 15 Minuten im Stehen vor dem Task-Board), schneller bessere Ergebnisse zu erzielen? Vermutlich schon.

Cutler schlägt beim „Random Ticket Game“ vor, das Mapping sogar mit Schätzungen auszustatten: Die Standups bringen uns 2.3 Mal bessere Ergebnisse. Schwierig zu schätzen und schwierig zu messen. Aber sinnvoller, als zu sagen: Wir machen Standups, weil Scrum es vorschreibt.

 

Abb2: Wenn ich höre „Das ist nicht agil“, stirbt eine Elfe!

 

So kommen wir auch wunderbar weit weg von der unsinnigen Diskussion: Ist X agil?! Wieso ist es wichtig, ob X agile ist oder nicht? Wichtig ist, ob es uns hilft oder nicht.

 

Nie wieder: Das ist agil vs. das ist nicht agil

Das ist Idee Nr. 3:

Redet nie wieder darüber, ob etwas agil ist oder nicht. Aus. Ende. Nie wieder. Wie oft habe ich Diskussionen beigewohnt, in denen jemand sagte „Das ist dann aber nicht agil“. Oh weh, ich habe das früher selbst so gesagt. Als sei das ein Argument?! Oder „Machen wir es so, das ist Agil“. Als sei das ein Argument?! Oder noch schöner: „Wenn du das machst, ist es nicht Scrum“. Als sei das ein Argument?! Wenn wir etwas nur tun, weil Scrum es uns sagt, dann haben wir das Zentralste am sinnvollen (agilen;) Vorgehen vergessen: Prüfen und anpassen (Inspect & Adapt). Mach Dinge, weil sie einen Effekt und Sinn haben – gemessen an der Realität.

 

Abb3: Shu Ha Ri

 

Die Shu-Ha-Ri-Verfechter werden uns jetzt sagen: Halt, Leute, ihr müsst Scrum erst buchstabengetreu befolgen, bevor ihr es ändern dürft. Weil ihr ja erst einmal lernen müsst, wie Scrum funktioniert! Und ich glaube nicht, dass das falsch ist. Ich glaube aber, es ist besser, in einer Retro rauszufinden, dass man anscheinend doch einen Daily Standup braucht, als einen Daily Standup zu machen (weil man das halt macht), bei dem alle sich nur erzählen: Ich habe gestern brav gearbeitet und ich werde heute auch brav arbeiten. Denn das bringt uns sicher keinen Millimeter näher an unsere Ziele heran.

Neueste Posts

Eine Dekade Meet Magento DE! Das war die Meet Magento New York 2018 Wie man Bücher nicht liest TechDivision ist jetzt auch offizieller Adobe Community Solution Partner Schnelle Tipps für gutes UX-Writing

Archiv

November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juni Mai April Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juli Juni März Februar
Oktober September August Juli Juni Mai April März Januar
Dezember November Oktober September August Juli Mai April Februar
November Oktober September April Februar
Dezember September Juni Mai Februar Januar
Juli Mai April März Februar Januar
September August Juli März
Oktober September Juli Juni Mai März Februar
Februar

Kategorien

E-Commerce Unternehmensmeldung Online-Marketing Magento Commerce Neos TYPO3 SEO SEA Usability Digitale Transformation Agile Projektentwicklung Corporate Web Analytics Künstliche Intelligenz Mobile Marketing Social Media Veranstaltungen Research & Development Design
powered by YouTube: Beim Abspielen des Videos wird eine direkte Verbindung zu einem Server von YouTube aufgebaut. Näheres erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unser Herz schlägt online -
Deins Auch?

 

Wir stellen uns jeden Tag neuen Heraus-forderungen des Online-Business – immer auf der Suche nach spannenden Lösungs-ansätzen und sinnvollen Technologien. Eine Vielzahl namhafter Kunden vertrauen auf das Online Know-how „Made in Kolbermoor / Rosenheim und München“. 

Lust auf TechDivision? Hier geht zu unseren Stellenanzeigen

eStrategy Magazin


Erfahren Sie mehr zu den Themen E-Commerce, Online-Marketing, Mobile, Projektmanagement, Webentwicklung und E-Recht in unserem kostenlosen Online-Magazin.

Jetzt herunterladen!

Whitepaper:
Agiles Projektmanagement


In unserem kostenlosen Whitepaper versuchen wir Basiswissen und Erfahrungen aus vielen Jahren täglicher Projekt- und Unternehmenspraxis zu vermitteln, mit denen Sie die Anforderungen des Arbeitslebens von Heute besser bewältigen können.

Jetzt herunterladen!

Autor

Agile Transformation heißt ständige Erneuerung.

Sprechen Sie mit uns über Ihren Weg in die digitale Zukunft, wir freuen uns drauf!

Autor

Sacha Storz Agile Coach