Flache Hierarchien sind Unsinn

Man hört Führungskräfte, die als modern gelten und ihre Organisation (bzw. sich selbst) rühmen wollen, nicht selten sagen: “Wir haben ja ganz flache Hierarchien.” Dem wohnt für mich inne: Wir haben zwar Hierarchien (also wir sind oben und die anderen sind unten), aber die Hierarchie ist flach, wir sind nah beieinander, so fast auf Augenhöhe, wir sind total menschliche Chefs, wir reden sogar mit unseren Leuten.
Mehr lesen

Projekt-Retros - das sollten man öfters machen!

Als Agile Coach bei TechDivision war ich in den letzten Wochen mehrmals als Moderator bei Projekt-Retros dabei. Nach jedem der Termine habe ich mir gedacht, "wow - super Meeting, das sollten wir öfter machen!". Warum kam mir der Gedanke? Was macht Projekt-Retros so besonders? In diesem Blogpost gehe ich auf den Unterschied zwischen einer regulären Sprint bzw. Team- und Projekt-Retro ein.
Mehr lesen

Wie man Bücher nicht liest

Es ist mir peinlich. Ich wäre gern ein Mensch, der alle Bücher liest, die er eigentlich lesen will. Der up to date bleibt mit all der interessanten Literatur. Der sich beständig mit all den neuen Büchern beschäftigt und liest und liest und liest.
Mehr lesen

Transparenz – eine Streitschrift 

Es wird gemauschelt. Politik gemacht. Hinter verschlossenen Türen geredet und hinter dem Rücken. Über die Köpfe weg entschieden und unter den Teppich gekehrt. Es werden „bilaterale Abreden“ getroffen vor dem Meeting und E-Mail-cc weggelassen nach dem Meeting. Es werden Leute nicht zugezogen und Informationen selektiv verteilt. 

Mehr lesen

Agile Fluency Simulation – lehrreich und spannend   

Gestern war ich Teilnehmer einer Agile Fluency* Simulation bei it-agile. In Form eines Brettspiels simuliert das Spiel die „Agilisierung“ eines Teams bzw. einer Organisation mit dem Agile Fluency Modell. Wie muss man agile Praktiken einführen, alle auf einmal oder nach und nach? Und in welcher Reihenfolge am besten? Welche Praktiken haben welchen Effekt? Und nicht ganz unwichtig: Weiß man, wo man hinwill?!
Mehr lesen

3 Anzeichen, dass Sie in einem guten Meeting waren

Wir alle haben in unserem Berufsleben viel Zeit in Meetings verbracht. Wie viele dieser Stunden wurden gut verbracht? Was würden Sie sagen? 50%? Weniger? Je nach Arbeitsplatz kann es deutlich weniger sein
Mehr lesen

Return on Time Investment – eine Metrik für dich, nicht den Meeting-Moderator

Return on Time Investment (ROTI) wird gerne verwendet, um am Ende eines Meetings zu erfassen, wie wertvoll die einzelnen Teilnehmer das Meeting fanden. Jedoch wird ROTI falsch verstanden bzw. verwendet, wenn man es als „Bewertung“ für den Meeting-Facilitator sieht!

Mehr lesen

Marshmallow Challenge an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW)

In einem Workshop zu Scrum und Agile mit Studenten und Dozenten der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW) haben wir die Marshmallow Challenge gespielt. Dabei geht es darum, im Team eine Struktur zu bauen, die möglichst hoch ist, mit einem Marshmallow oben drauf. Die Baumaterialien sind 20 Spaghetti, 1m Schnur und 1m Klebeband. Und natürlich ein Marshmallow.

Mehr lesen

Mach ein Ticket draus... Warum Tickets sinnvoll sind!

Wenn man "nur schnell mal" was machen muss, z.B. nebenher einen Bug fixen, etwas am Setup-Script XY umstellen oder so, dann denkt man sich sicher oft: Wozu ein Ticket machen, das mach ich jetzt einfach so schnell! Dieser “Hau-Ruck-Ansatz” ist jedoch falsch und zudem gefährlich….
Mehr lesen

Agiles Schätzen: Wie man die richtigen Schätz-Kategorien findet (ein möglicher Weg)

Beim Untersuchen der Schätzgüte seines Teams hatte einer unserer Entwickler, David Führ, eine hochinteressante Idee. Anstatt die Kategorien – bei Schätzpokerkarten z.B. meist 1, 2, 3, 5, 8, 13, 20 – fest vorzugeben und die Backlog-Items im Schätzprozess entsprechend zu kategorisieren, könnte man auch datengetrieben vorgehen. Und zwar indem man die tatsächlich gebrauchte Arbeitszeit für schon bearbeitet Tickets untersucht, ob sich da vielleicht versteckte Kategorien (Gruppen, Cluster, Klumpen) finden.

Eine einfache Veranschaulichung: Wir haben fiktive 25 Tickets auf einer Geraden angeordnet nach Bearbeitungszeit. Man sieht in der ersten Grafik.

Mehr lesen

Neueste Posts

Die Liberating Structure 25/10 Crowd Sourcing online durchführen Online Whiteboards - ein Vergleich Was bleibt von der Homeoffice-Zeit? Kommuniziert asynchron und macht weniger Meetings! Der 8-Stunden-Mythos — entlarvt vom COVID-19-Lockdown Wie funktioniert eine Retrospektive?

Archiv

Juni Mai März Februar Januar
Dezember Mai April Februar
Oktober August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember September

Kategorien

SAFeAgileNew WorkRemote WorkTeamsCoachingOrganisationsentwicklungKollaborationAgile ProjektentwicklungScrumKanban