Certified Usability Engineer | TechDivision

Die Conversion-Optimierung ist eine der elementaren Disziplinen im Online Marketing. Dabei verfolgen wird das Ziel, Conversionrate einer Seite zu verbessern und aus Besuchern Käufer zu machen. Die Conversionrate beschreibt dabei das Verhältnis zwischen allen Besuchern auf einer Webseite zu den Käufern auf einer Webseite. Die Bestimmung der Conversionrate ist somit wichtig, um die Wirksamkeit von Werbemaßnahmen beurteilen zu können. Die Maßnahmen bei der Conversion-Optimierung zielen dabei vor allem darauf ab, die Abbruchrate im Kaufprozess zu minimieren. 

Durch SEA, SEO, Affiliate & Co. aufwändig beschaffte Besucher werden ohne Optimierung Ihrer Seite schnell die Flucht ergreifen. Die Folge sind eine hohe Absprungrate und eine geringe Conversionrate. Die Conversion-Optimierung stellt folglich das Ergebnis aller Online Marketing Maßnahmen dar. Im Fokus steht dabei der  Verkaufsprozess, den es gilt stetig zu verbessern und so userfreundlich wie möglich zu gestalten.

Nun gibt es viele Möglichkeiten eine Website oder einen Webshop so zu optimieren, so dass am Ende mehr Conversions vorhanden sind. Dabei spielt jedoch immer der psychologische Faktor, mit dem man den potentiellen Kunden abholt, eine sehr wichtige Rolle. Vertraut der User Ihrer Seite nicht oder fühlt er sich nicht sicher im Kauf- bzw. Bezahlvorgang, wird er nicht bestellen. Um zu erreichen, dass Kunden eben nicht an ihrer Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit zweifeln, müssen verschiedene sogenannte „Trust-Faktoren“ (z.B. Trusted Shops oder Protected-Shops-Button) in die Seite implementiert werden. Zu diesen Faktoren zählen aber nicht nur diverse Zertifizierungen. Auch die Präsenz in bekannten Social Networking Sites bietet dem Besucher die Möglichkeit mehr über Sie zu erfahren und somit Vertrauen aufzubauen.

Sie wollen Ihre Conversion steigern? Wir helfen Ihnen dabei!

Die Landingpage – "Landeplatz" für User, wenn sie beispielsweise einen Link, ein Werbemittel oder ein Suchergebnis anklicken. Besucher werden so auf eine spezielle Seite gelenkt, um eine bestimmte Benutzeraktion durchzuführen. Die Landeseite stellt dabei die Verbindung zwischen dem Zugang zur Webseite und der Conversion dar, ist von großer Bedeutung und soll Interessenten abholen und zur Conversion führen. In diesem Zusammenhang ist es besonders wichtig, immer eine klare Linie zu verfolgen, um zwischen dem Zugang, der Landingpage und dem tatsächlichem Abschluss eine Verbindung herzustellen. 

Die Landingpage-Optimierung ist eine der schwierigsten Prozesse der Conversion-Optimierung. Anhand positiver Beispiele von Landingpages können wir Ihnen veranschaulichen, worauf es bei der Landingpage-Optimierung ankommt.

Sowohl bei Desktop als auch bei mobilen Landingpages gibt es bestimmte Darstellungsmöglichkeiten, die befolgt werden müssen. So stellt nicht nur die richtige Platzierung von Elementen – wie zum Beispiel Logos, Preisen und Bildern – eine Herausforderung dar. Das richtige Design von Langingpages beinhaltet auch die farbliche Abstimmung der verschiedenen Elemente zueinander – immer im Rahmen der CI – wie auch die Einbettung von Cross Selling, Zusatzinformationen und Guides, um sämtliche Nutzerbedürfnisse abdecken zu können. 

Von besonderer Bedeutsamkeit bei der Conversion-Optimierung für Onlineshops sind die User-Ratings, die beim Kunden einen wichtigen Trust-Faktor darstellen – allerdings nur bei richtiger Einbettung in die Landingpages. Gerne beraten wir Sie bei der Optimierung Ihrer Conversion und zeigen Ihnen vielseitige Möglichkeiten auf. 

Wie wird Ihr Besucher zu einem tatsächlichen Kunden? Verantwortlich dafür sind passend platzierte Call-to-Action-Elemente auf ihrer Seite. Haben Sie diese bereits implementiert, sollten Sie die Menge an Inhalt betrachten. Der Online-Shopper von heute verabscheut nichts mehr, als komplizierte und langwierige Kauf- oder Bestellprozesse. Wir helfen Ihnen dabei, genau diese Vorgänge zu beschleunigen und die Conversion Optimierung sinnvoll einzusetzen. Wie viele Seiten müssen Ihre Kunden durchklicken, bis sie letztendlich tatsächlich bestellen können? Wie viel Text müssen sie lesen, um sicher zu gehen nichts übersehen zu haben? Zu viel? Dann sollten Sie dies schnellstmöglich ändern, denn auch hier kann die Absprungrate sehr hoch sein, wodurch viele Conversions verloren gehen. 

Ihr Kunde hat seine gewünschten Artikel ausgewählt, in den Warenkorb gelegt und möchte nun gerne bezahlen. Nach wie vor beliebt ist der „Kauf auf Rechnung“, "Vorkasse", aber auch Paypal und Kreditkarten-Zahlung werden gerne in Anspruch genommen. Was auch immer Sie nutzen, wichtig ist eine breite Auswahl sowie eine gute Sichtbarkeit von verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten – denn das richtige Portfolio an Zahlungsverfahren ist essentiell für den Erfolg eines Unternehmens. Sind die Zahlungsweisen für den Kunden verständlich? Passen sie zu Ihrer Zielgruppe bzw. Ihren Produkten und ist die Zahlungsart für Sie auch wirtschaftlich? Übrigens: auch die Wahl des Lieferdienstes gewinnt mehr und mehr an Bedeutung beim User. DHL, Hermes oder DPD – bieten Sie Ihrem Kunden die richtige Auswahl? Hier bedarf es einer umfangreichen Analyse, bei der wir Sie professionell unterstützen.

Aufgrund steigender Nutzerzahlen im Bereich der mobilen Endgeräte sollte die Conversion Optimierung auch eine Erweiterung der Website bzw. des Webshops um mobile Landingpages beinhalten. Die Anpassung der Seite für Mobiltelefone und Tablets erleichtern es nicht nur dem User zum Kunden zu werden sondern auch Ihnen als Shop-Betreiber Ihre Zielgruppe gezielter anzusprechen. 

Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie versteckte Potentiale und Möglichkeiten Ihres Onlineshops und machen Sie aus Besuchern Ihrer Webseite Käufer. Gerne stehen wir Ihnen bei Analyse und Umsetzung zur Seite.

Ihr Ansprechpartner

Josepha Wagner Online Marketing Manager