SEO-taugliche Pressemeldungen schreiben

Schreiben ist nicht Jedermanns Sache. Andererseits heißt es ja: „Wer schreibt, der bleibt.“ und „Tue Gutes und rede darüber.“ Wie, was und wofür sollte man schreiben, damit es sich wirklich lohnt? Diese Frage hat ein früherer Journalist kürzlich bei SEOmoz behandelt – in einem interessanten Bericht, der eine Übersetzung verdient, wie ich meine.

Presseberichte sind für die Suchmaschinenoptimierung nicht mehr so wirkungsvoll wie sie es mal waren. Es nutzt also nicht allzu viel, Pressemeldungen in kostenlose Portale einzustellen. Aber trotzdem sind Pressemeldungen nicht nutzlos – man muss es nur richtig anstellen. Es hilft nämlich viel mehr, wenn man einen einzelnen Reporter oder einen wichtigen Blogger davon überzeugen kann, die Nachricht aufzugreifen, als wenn man sie überall und nirgends veröffentlicht und sie mit mehreren Konten bei den diversen SocialMedia-Diensten bekannt macht.

Die Zeitungen erhalten ja ständig Pressemeldungen aller Art. Aus wirklich interessanten Meldungen werden immer wieder längere Storys. Alles andere landet im Müll.

Wie also sollte eine Pressemeldung beschaffen sein, damit sie von den Medien wahrgenommen wird?

Auf den Punkt kommen

Es muss auf den ersten Blick klar werden, worum es in der Meldung geht. Manche Schreiber wollen besonders originell sein, verstecken aber die eigentliche Neuigkeit teilweise so gut, dass gar nicht klar wird, worum es eigentlich geht. Wer kreativ sein möchte, schreibt besser eine Kurzgeschichte denn eine Pressemeldung.

Man sollte zumindest so tun, als wäre man objektiv, auch wenn einem das eigene Thema natürlich besonders am Herzen liegt. Dazu gehört der Verzicht auf unnötige Adjektive, zumal Adjektive meistens sowieso unnötig sind. Denn die Pressemeldung soll sich nicht wie eine Werbeanzeige lesen. Stattdessen ist es besser, sich auf das Element mit dem größten Nachrichtenwert zu beschränken.

Umgangssprache verwenden

Viele Pressemeldungen sind mit Fachbegriffen voll gestopft, die die meisten Leute nicht verstehen. Setzen Sie nicht voraus, dass alle Ihre Leser mit dem Thema vertraut sind. Stellen Sie sich einfach vor, dass der DAU ihre Meldung liest.

Individueller Versand

Es ist besser, die Meldung an die Medien und Blogger zu schicken, die sich wirklich dafür interessieren, als sie massenweise irgendwo einzustellen und zu hoffen, dass jemand Notiz davon nimmt. Wenn Sie ein neues Produkt bekannt machen möchten, schicken Sie die Meldung an lokale Zeitungen in der Nähe Ihres Firmensitzes. Meist ist nur ein Anruf notwendig, um herauszufinden, welcher Reporter für das Thema zuständig ist, um ihm die Meldung direkt zukommen zu lassen.

Den richtigen Zeitpunkt wählen

Wenn Ihre Pressemeldung gelesen werden soll, wäre es natürlich blöd, sie an einem Wahltag oder Freitag nach Feierabend rauszuschicken. Diese Termine sind nur dann günstig, wenn man schlechte Nachrichten hat, die man veröffentlichen muss. Für wirklich tolle Stories ist das aber verkehrt.
Die Presse sucht bekanntlich in den Sommermonaten und rund um Feiertage verzweifelter nach Neuigkeiten.

Mensch sein

Es schadet nichts, mal zum Telefon zu greifen, einen Reporter anzurufen und zu fragen, ob er an der Geschichte interessiert ist. Denn oft verhindert nur ein überpenibler Spamfilter das Erscheinen einer Nachricht.

Nicht betteln

Wenn ein Reporter etwas zu einem Thema schreibt, wird er einen passenden Link schon einfügen. Und wenn nicht, wird man anderweitig bekannt.

Natürlich helfen diese Tipps nur dann, wenn man wirklich etwas Interessantes zu sagen hat. Und wer meint, dass es über sein Unternehmen nichts Tolles zu berichten gibt, irrt sich meistens. Dann muss man nur etwas länger nachdenken, um rauszufinden, was es sein könnte.

Neueste Posts

Die größten Akquisitionen von Google, Amazon und Apple und einige Learnings daraus!
Neue Ausgabe des eStrategy-Magazin verfügbar 360 Stories – ein Spiel für Teams Die B2B E-Commerce Pyramide
Digital Storytelling - ein Kurztrip in die Kreativität und wieder zurück

Archiv

Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juni Mai April Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juli Juni März Februar
Oktober September August Juli Juni Mai April März Januar
Dezember November Oktober September August Juli Mai April Februar
November Oktober September April Februar
Dezember September Juni Mai Februar Januar
Juli Mai April März Februar Januar
September August Juli März
Oktober September Juli Juni Mai März Februar
Februar

Kategorien

E-Commerce Unternehmensmeldung Online-Marketing Magento Commerce Neos TYPO3 SEO SEA Usability Digitale Transformation Agile Projektentwicklung Corporate Web Analytics Künstliche Intelligenz Mobile Marketing Social Media Veranstaltungen Research & Development

Unser Herz schlägt online -
Deins Auch?


Wir stellen uns jeden Tag neuen Heraus-forderungen des Online-Business – immer auf der Suche nach spannenden Lösungs-ansätzen und sinnvollen Technologien. Eine Vielzahl namhafter Kunden vertrauen auf das Online Know-how „Made in Kolbermoor / Rosenheim und München“. 

Lust auf TechDivision? Hier geht zu unseren Stellenanzeigen

eStrategy Magazin


Erfahren Sie mehr zu den Themen E-Commerce, Online-Marketing, Mobile, Projektmanagement, Webentwicklung und E-Recht in unserem kostenlosen Online-Magazin.

Jetzt herunterladen!

Whitepaper:
Agiles Projektmanagement


In unserem kostenlosen Whitepaper versuchen wir Basiswissen und Erfahrungen aus vielen Jahren täglicher Projekt- und Unternehmenspraxis zu vermitteln, mit denen Sie die Anforderungen des Arbeitslebens von Heute besser bewältigen können.

Jetzt herunterladen!

Autor

Haben wir Ihr Interesse mit unserem Blog geweckt?

Wir sind der richtige Partner für anspruchsvolle Projekte im Bereich E-Commerce, Corporate Web, Consulting und Online-Marketing. Sprechen Sie mit uns!

Autor

Josef Willkommer Geschäftsführer / CMO