Magento Insights – Interview mit COO und Mitgründer Roy Rubin Customer Success Story zum MEGGLE Food Systems-Projekt

Magento ist und bleibt weiterhin eine der beliebtesten E-Commerce-Lösungen auf dem Markt. Das bestätigte der große Ansturm auf die MagentoLive Germany in München, die mehr als 200 Händler, Partner und Entwickler besuchten. Die Veranstaltung bot ihren Teilnehmern die Gelegenheit sich mit E-Commerce-Experten der Szene auszutauschen und auf Händler erfolgreicher Marken, Community-Mitglieder sowie Magento-Lösungspartner zu treffen. Auch wir waren vor Ort und konnten ein interessantes Interview mit COO und Magento-Mitgründer Roy Rubin führen, der uns einen Blick hinter die Kulissen von Magento ermöglichte.

Die MagentoLive bot ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten Keynotes und vielseitigen Breakout-Tracks, in denen Beispiele von Händlern behandelt wurden und bewährte Verfahren von Partnern präsentiert sowie Talks zu den Bereichen Technologie und Business gehalten wurden.

MagentoLive Germany: Kernthemen von Magento und eBay

Roy Rubin sprach in seiner Keynote über aktuelle Trends und Entwicklungen in der heutigen Zeit und verwies auf aktuelle Industrietrends sowie auf Magentos starkes globales „Standing“. In diesem Zusammenhang legte Roy Rubin besonderes Augenmerk auf Chancen für Wachstum und Innovation.


Keynote: Roy Rubin


Jimmy Duvall, Head of Product bei Magento, gab in seinem Talk einen Überblick über Magento Enterprise 1.13 und Magento Community 1.8. Er bat die Entwickler vor allem, Feedback zu den Updates von Magento 2 zu geben, die über GitHub verfügbar sind. Jimmy Duval stellte im Anschluss eine kurze Roadmap für 2014 vor, wonach Anfang des Jahres Magento EE 1.13.1 und Mitte des Jahres bzw. im Herbst Magento EE 1.13.2 kommen wird. Magento 2 wurde auf der Roadmap nicht erwähnt.

Auch Matthias Setzer, Senior Director Merchant Services bei eBay Inc./PayPal Deutschland, war bei der Veranstaltung vor Ort und referierte über die Herausforderungen und Chancen im E-Commerce. Dabei betonte er, dass die Kunden im Mittelpunkt des Ganzen stehen würden.

Magento Facts

Magento wächst weiter – und das mit großem Erfolg. In seinem Vortrag verdeutlichte dies Roy Rubin anhand einiger Zahlen, die auf die positive Entwicklung Magentos verweisen:

  • 200.000+ Merchants
  • 2.500+ Enterprise Merchants
  • $26+ Billionen MEVC in 2013
  • 5 Millionen+ Downloads
  • $1 Billionen+ Service Ecosystem
  • 200+ Partners Technology & SI
  • 6.000+ 3rd Party Extensions
  • 2.000+ Certified Developers

TechDivision-Exklusiv-Interview mit Magento-Mitgründer Roy Rubin
(Interview-Übersetzung: TechDivision)

Wie hat sich Magento im Markt in den letzten Jahren entwickelt?
Roy Rubin: Wir kamen 2008 auf den Markt. Damals war die Welt noch komplett anders. Der Markt war ziemlich segmentiert – online, offline, zwei komplett voneinander getrennte Bereiche. Die Online-Abteilung wollte nicht mit der Offline-Abteilung sprechen und andersherum. Wir lebten damals in einer ganz anderen Welt als heute. Wenn ich darüber nachdenke, in was für einer Welt wir heute leben – die Online-Experiences haben sich komplett mit den Bedürfnissen und Ansprüchen der Konsumenten gewandelt. (…) Smartphones, Tablets (…) verlangen von Händlern ein ganzheitliches Denken und sensibilisieren sie dafür Kunden über alle Berührungspunkte zu erreichen und anzusprechen – offline, online, digital, mobile, etc. Mit Magento haben wir es geschafft als einer der Ersten in das Mobile Business einzusteigen. Wir haben Native Apps für iPhones, iPads, iOs (…) und wir engagieren uns auch im responsive Webdesign (...). Ich denke, es gibt noch sehr viele Dinge, die wir in Angriff nehmen können und müssen. Wir werden auch in Zukunft in Mobile Commerce investieren und natürlich auch in weitere Leistungsbereiche der Plattform (…). Händler haben inzwischen mehr Möglichkeiten ihr Geschäft online zu verlagern und davon zu profitieren (...)


@ MagentoLive 2013


Responsive Design – ist in Zukunft auch ein Magento Standard Responsive Template geplant?
Roy Rubin: Ja, das ist sicherlich das Ziel! Wir planen, dass Magento das in Zukunft „out of the box“ für die Community und auch für Enterprise bereit hält. Responsive Webdesign Leistungen werden in Zukunft angestrebt.


Wann denken Sie ist das dann für Kunden erhältlich?
Roy Rubin: Wir haben uns das für das Jahr 2014 vorgenommen.


Bevor Sie mit Ihrer Keynote auf der MagentoLive starteten, wurde ein Video-Intro eingespielt. Was wollten Sie mit dem Video ausdrücken?
Roy Rubin: Ja, da waren ziemlich viele Messages drin. Ich denke, die zentrale Aussage des Videos ist, dass sich die Technologie immer schneller weiter entwickelt. Die Welt, in der wir heute leben, schreitet fortschrittlich voran und wandelt sich (…). Wir versuchen es den Händlern mit unserer Plattform so einfach wie möglich zu machen , um mit der Konkurrenz mithalten zu können (…).


Was sind derzeit die größten Probleme, mit denen sich Magento auseinanderzusetzen hat?
Roy Rubin: Ich denke, für uns ist eine der größten Herausforderungen mit dem rasanten Wachstum mitzuhalten und am Puls der Zeit zu bleiben. (…) Wir investieren viel, damit wir dieser Herausforderung gegenüber treten können. Wir haben unser Business nach diesem Kriterium angepasst: Wie kontaktieren wir Kunden, wie betreuen wir diese – das fordert uns in einem wachsenden Markt immer wieder aufs Neue heraus (…). In unserer Fokussierung, bei Abwicklungen, Investitionen, etc. werden wir von Tag zu Tag besser. Mit der Partnerschaft zusammen mit eBay haben wir enorme Ressourcen gewinnen können, die uns in unserer Arbeit weiterbringen.


Was sind die nächsten großen Meilensteine, die Magento plant?
Roy Rubin: Der größte Meilenstein ist sicherlich Magento 2. Wir haben hier einen straffen Zeitplan. Magento 2 ist wohl im Moment das größte Projekt, an dem wir arbeiten. (…)


Was ist neu an Magento 2? Was können wir erwarten?
Roy Rubin: Auf was wir wirklich besonders großen Wert, legen ist ist die Weiterentwicklung der technologischen Steps. Wir haben nun bereits zwischen 5-7 Jahre Arbeitserfahrung mit der Plattform, über 2 Billionen Dollar, die über die Plattform bereits abgewickelt wurden und ein Ecosystem, das sehr erfolgreich ist. Wir hatten viele Möglichkeiten Erfahrungen zu sammeln. Mit Magento 2 wollen wir nun das System modernisieren und vorhandene Fehler beheben bzw. Dinge verbessern (…).


Wann können wir mit dem Release von Magento 2 rechnen?
Roy Rubin: Jetzt noch nicht. Wir arbeiten daran. Wir werden zur Roadmap und Timeline Informationen bereitstellen.


Können wir dann erst im Jahr 2015 damit rechnen?
Roy Rubin: Dazu möchte ich heute noch keinen Kommentar abgeben.


Magento-Audience


Was würden Sie heute anders machen, wenn Sie nochmal von ganz vorne mit Magento anfangen müssten?
Roy Rubin: Das ist wirklich eine interessante Frage. (…) Wenn ich so zurückblicke, hätte sich wohl niemand den Erfolg von Magento erträumen können. Ich bin damals zusammen mit meinem Co-Founder gestartet, was ziemlich gut funktionierte. Sicherlich gibt es ein paar Kleinigkeiten, die man hätte besser machen können. Ich denke, ein Open Source Produkt kann ein starker Player im Markt sein, welches es jedem Händler, ob groß oder klein, ermöglicht, extrem erfolgreich zu sein. Wir sind noch am Anfang von Magento und haben in Zukunft noch einiges an Arbeit, um weiter wachsen zu können.


Was waren für Sie die großen Überraschungen mit Magento?
Roy Rubin: Das Tempo der Adoption des Systems war wirklich ziemlich schnell. Händler haben das System zu einem sehr frühen Zeitpunkt bereits eingeführt. Es waren viele Händler von Magento sofort begeistert und wir starteten damit die Lösung weiter zu entwickeln. Das war alles ziemlich unerwartet (…).


Thema Magento GO – gibt es in Zukunft auch Magento Enterprise / Professional, das man mieten kann?
Roy Rubin: (...) Wir hoffen, Händlern irgendwann in der Zukunft derartige Modelle anbieten zu können (…). wir glauben auch daran hier eine Lösung für das Enterprise-Business finden zu können (…).


Was sind Ihrer Meinung nach die USPs von Magento gegenüber anderen Systemen?
Roy Rubin: Das ist sicherlich einmal das starke Leistungsvermögen von Magento, das sich aus „Flexibility“, „Speed“, „Value“, „Return on Investment“ und „Time to Market“ ergibt. Händler sind mit Magento flexibel aufgestellt und können bereits innerhalb von sechs Wochen mit Magento erfolgreich starten, während andere Plattformen dazu teilweise bis sechs Monate benötigen. Magento hat also einen großen Zeitvorteil für Händler. (…)


Wo sehen Sie Magento in drei Jahren?

Roy Rubin: Wir arbeiten weltweit weiter an einem noch größeren Durchbruch von Magento in den Key-Markets und natürlich darüber hinaus. (…) Vor allem wollen wir Händler auf Ihrem Erfolg weiter begleiten. Ich denke, für uns ist es am wichtigsten, dass Händler am Markt erfolgreich sind, wenn sie Magento benutzen (…). Auf das legen wir besonders unseren Fokus in den nächsten Jahren.


Vielen Dank für das Interview.

(Interview am 12.11.2013 auf der MagentoLive Germany München / Dominik Haller, TechDivision)

Neueste Posts

Die größten Akquisitionen von Google, Amazon und Apple und einige Learnings daraus!
Neue Ausgabe des eStrategy-Magazin verfügbar 360 Stories – ein Spiel für Teams Die B2B E-Commerce Pyramide
Digital Storytelling - ein Kurztrip in die Kreativität und wieder zurück

Archiv

Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juni Mai April Februar Januar
Dezember November Oktober September August Juli Juni März Februar
Oktober September August Juli Juni Mai April März Januar
Dezember November Oktober September August Juli Mai April Februar
November Oktober September April Februar
Dezember September Juni Mai Februar Januar
Juli Mai April März Februar Januar
September August Juli März
Oktober September Juli Juni Mai März Februar
Februar

Kategorien

E-Commerce Unternehmensmeldung Online-Marketing Magento Commerce Neos TYPO3 SEO SEA Usability Digitale Transformation Agile Projektentwicklung Corporate Web Analytics Künstliche Intelligenz Mobile Marketing Social Media Veranstaltungen Research & Development

Unser Herz schlägt online -
Deins Auch?


Wir stellen uns jeden Tag neuen Heraus-forderungen des Online-Business – immer auf der Suche nach spannenden Lösungs-ansätzen und sinnvollen Technologien. Eine Vielzahl namhafter Kunden vertrauen auf das Online Know-how „Made in Kolbermoor / Rosenheim und München“. 

Lust auf TechDivision? Hier geht zu unseren Stellenanzeigen

eStrategy Magazin


Erfahren Sie mehr zu den Themen E-Commerce, Online-Marketing, Mobile, Projektmanagement, Webentwicklung und E-Recht in unserem kostenlosen Online-Magazin.

Jetzt herunterladen!

Whitepaper:
Agiles Projektmanagement


In unserem kostenlosen Whitepaper versuchen wir Basiswissen und Erfahrungen aus vielen Jahren täglicher Projekt- und Unternehmenspraxis zu vermitteln, mit denen Sie die Anforderungen des Arbeitslebens von Heute besser bewältigen können.

Jetzt herunterladen!

Autor

Haben wir Ihr Interesse mit unserem Blog geweckt?

Wir sind der richtige Partner für anspruchsvolle Projekte im Bereich E-Commerce, Corporate Web, Consulting und Online-Marketing. Sprechen Sie mit uns!

Autor

Josef Willkommer Geschäftsführer / CMO